Freundeskreis La Haye du Puits e.V.
Auf der Brocante / À la brocante
Cabanes ("Hütten") de Gouville-sur-Mer
Goury
Das Rathaus von La Haye du Puits / L'Hôtel de ville de La Haye du Puits
La Pointe du Hoc
Étretat
Das Rathaus von Schwanstetten / La mairie de Schwanstetten
Plage de Saint Rémy des Landes
Le Mont Saint-Michel
Portbail
Francis, Emilie, Laurence, Marie-France, Pascal, Manu
Foire de Lessay
Nach der Gründungsversammlung in 1988 / Après la signature du traité fondateur en 1988
Logo Freundeskreis

Walpurgismarkt 2016

Freitag, 29.04.2016
Am frühen Abend, nach 14 Stunden Fahrt, davon 2 Stunden leider im Stau auf deutscher Seite, kamen unsere französischen Freunde Roland Leclerc, Francis Lecluze und Charles Guillemelle wohlbehalten in Schwanstetten an. Nach einer Begrüßung bei Andrea im Sportheim mit belegten Brötchen und Kuchen gab es bei Helga und Werner Ferschke noch ein fast „late-night-dinner”, ehe sich unsere drei Gäste nach der langen Anfahrt für den nächsten Tag erholen konnten.

Samstag, 30.04.2016
Punkt 09:00 Uhr war Treffpunkt zur Abfahrt nach Riedenburg zur dortigen Falknerei, wo uns um 11:00 Uhr eine Flugschau verschiedener Greifvögel erwartete. Ja die Vögel - oder Alle Vögel fliegen hoch? Hoch über uns flogen sie, aber gruselig war es dann doch nicht, dafür konnten wir bei sonnigem Wetter mit sehr angenehmen Temperaturen viel Wissenswertes über Seeadler, Kaiseradler, Schleiereule und Uhu, Milane und natürlich die verschiedenen Falkenarten mitnehmen. Zu einem Abstecher in die Benediktinerabtei Kloster Plankstetten für ein Mittagessen, natürlich dem Anlass gebührend mit Maibockbier der Klosterbrauerei, haben wir uns sehr gefreut, dass die Hax'n mit Semmelknödel sehr gut bei unseren französischen Freunden ankamen. Regelmäßige Leser unserer Homepage wissen, dass die Kartoffelknödel oder auch die rohen Klöße noch nie der Renner waren bei unseren Freunden. In Allersberg genossen wir in der Sonne noch ein kleines Eis.
Bei dem vorgezogenen Freundes- und Bedankungsessen am Abend verwöhnte uns Andrea im Sportheim mit einem hervorragendem Rinderbraten (mit Kartoffeln ), einer Gemüsesuppe als Entrée und einem köstlichen Eis mit Erdbeeren. Michael König hieß unser französisches Trio herzlich Willkommen und dankte ihnen für ihren Besuch. Ein schöner und entspannender Tag ging zu Ende, alle bestens gewappnet für den Walpurgismarkt am kommenden Tag.

Sonntag, 01.05.2016
Bei bereits milden Temperaturen am Morgen traf sich das Aufbauteam in bewährter Weise. Flott war der Stand aufgebaut, alles für den Verkauf an Ort und Stelle platziert, bevor es dann zum regelrechten Ansturm auf unseren Stand kam. Wieder konnten wir viele Vereinsmitglieder, Freunde und neue Interessierte und Austernliebhaber am Stand begrüßen. Die frisch mitgebrachten Austern waren der Renner, wir hatten die Austernmenge etwas erhöht, und so wurden bis 14:00 Uhr insgesamt 80 kg Austern roh bzw. überbacken verkauft. An dieser Stelle gebührt Roland, Francis und Charles ein herzliches Dankeschön für das Öffnen von ca. 960 Austern von Hand. Auch die anderen französischen Spezialitäten wie Cidre, Pommeau, Käse, Calvados und die guten Kekse aus Sortosville en Beaumont, die unsere Freunde aus der Normandie mitgebracht hatten und die Crêpes, Rillettes, Käse- und Rillettesbrote sowie Weiß- und Rotwein und den selbst angesetzten 44er konnten wir wieder erfolgreich an die Frau/an den Mann bringen, und so ging dieser tolle Markttag, der zeitweise stressig war, aber insgesamt sehr harmonisch und fröhlich verlief, viel zu schnell vorüber.
Der Abend klang bei einem köstlichen Essen bei Helga und Werner Ferschke aus.

Montag, 02.05.2016
Nachdem die üblichen Einkäufe und Besorgungen im Kaufland erledigt waren, fuhren unsere 3 Freunde sowie Dorle und Michael nach Nürnberg. Bei noch besserem Wetter genoss unser Besuch aus Frankreich Nürnberger Bratwürste und Eisbein beim „Bratwursthäusle” im Freien. Über die Weißgebergasse, den Kettensteg, den Henkersteg, über den Wein- und den Hauptmarkt ging dieser Ausflug nach Nürnberg — natürlich wieder nach einem kleinen Eis am Hauptmarkt — zu Ende.
Am Abend gab es private Einladungen für unsere Gäste.

Dienstag, 03.05.2016
Mit vollgepacktem Transporter hieß es dann um 08:00 Uhr wieder Abschied nehmen, eine ca. 12 stündige Reise wartete noch auf unsere französischen Freunde. „Schee woars wida mit unsera Freind aus Frangreich, aber wie imma a vill zu koarz!” Merci beaucoup und ein herzliches Dankeschön an Francis, Roland und Charles, mit denen wir wieder sehr schöne Tage verbringen konnten und die die französischen Spezialitäten mitbrachten, an die Gastfamilien Ferschke, Strehler und König, an alle Helfer am Stand bei Auf- und Abbau und Verkauf, an Andrea und Team vom Sportheim, an Michael, der das gesamte Rahmenprogramm organisiert hatte und besonders an Helga und Werner Ferschke, die nicht nur Gastfamilie waren, sondern auch mit Köstlichem aufwarteten und für zwei schöne, gesellige Abende sorgten.

Zur Bildergalerie klicken Sie bitte in eines der kleinen Bildchen oder » hier «.

Die nächsten Termine

Keine Termine

Anmeldung